Donauwelle

Zutaten

Für den Boden:

125 g Zucker

250 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 TL Vanillezucker

2 El Mehl

4 EL Wasser

125 g vegane Margarine

150 ml Sojadrink

1 EL Kakao

2 EL Puderzucker

350 g Sauerkirschen

 

Für die Vanillecreme:

500 ml Sojadrink

1 Päckchen Vanillecremepudding

1 Päckchen Vanillezucker

125 g vegane Margarine

3 EL Puderzucker

 

Für den Schokoladenguss:

125 g reines Kokosfett (z.B. Palmin)

2 EL Kakao

1 EL Sojadrink

1 TL Mehl

2 TL Wasser

3 EL Zucker


ZUbereitung

Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen.

 

Für den Teig 125 g Zucker, 250 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 TL Vanillezucker in einer großen Schüssel vermischen. In einer Tasse 2 EL Mehl mit 4 EL Wasser vermengen und unter die Masse rühren. 125 Margarine und 150 ml Sojadrink hinzufügen, vermengen und mit dem Rührhaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig rühren.

 

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

 

Kuchenform mit Margarine einfetten und mit Mehl etwas bestäuben. Die Hälfte des Teiges darin streichen.

1 EL Kakao und 2 EL Puderzucker in den restlichen Teig einrühren und auf den hellen Teig streichen.

Gut abgetropfte Sauerkirschen auf dem Teig verteilen.

 

20 -25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

 

In dieser Zeit Vanillecremepudding nach Packungsanleitung zubereiten.

Dann 1 Päckchen Vanillezucker hinzufügen.

 

Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

 

125 g Margarine und 3 EL Puderzucker mit einem Handrührgerät schaumig rühren und dann mit einem Schneebesen unter den Pudding rühren.

 

Vanillecreme auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.

 

Kokosfett in einem Topf zerfliessen lassen. In dieser Zeit in einer Tasse 1 TL Mehl mit 2 EL Wasser vermengen.

Kokosfett in einer Schüssel etwas abkühlen. 2 EL Kakao, 1 EL Sojadrink, 3 EL Zucker und Mehlmischung mit einem Schneebesen verrühren und auf der Vanillecreme vorsichtig verteilen.

 

Donauwelle abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.