Russischer Zupfkuchen

Zutaten

Für den Teig:

200 g Mehl

100 g Zucker

1 Päckchen Backpulver

4 EL Kakao

120 g vegane Margarine

4 EL Wasser

 

Für die Füllung:

100 g vegane Margarine

100 g Zucker

500 g Veganer Joghurt

2,5 EL Mehl

1 Päckchen Vanillecremepudding

1 Päckchen Vanillezucker oder abgeriebene Zitronenschale

1 Prise Salz

3 EL Sojadrink

etwas Puderzucker zum Bestreuen


ZUbereitung

200 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Päckchen Backpulver und 4 EL Kakao mischen.

120 g Margarinestückchen und 4 EL Wasser dazugeben und mit Knethaken eines Handrührgerät zu einem Teig verkneten.

 

Kuchenform mit Margarine einfetten und mit Mehl etwas bestäuben.

 

Hände mit kaltem Wasser befeuchten und 2/3 des Teiges in die Form geben, andrücken und kleinen Rand formen.

Rest des Teiges aufheben.

 

Backofen auf 175 Grad vorheizen.

 

100 g Margarine und 100 g Zucker schaumg rühren. 500 g veganer Joghurt, 2,5 EL Mehl, 1 Päckchen Vanillecremepudding, 1 Päckchen Vanillezucker oder abgeriebene Zitronenschale, 1 Prise Salz  und 3 EL Sojadrink zu einer quarkähnlichen Masse verrühren.

Masse auf den Teig geben.

 

Hände mit kaltem Wasser befeuchten, restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und auf die Füllung geben.

 

Auf mittlerer Schiene bei 175 Grad 35- 40 Minuten backen.

 

Kuchen auskühlen lassen und wer möchte, mit Puderzucker bestreuen.