Zitronenbaiser

Zutaten

Tarte:

Vegane Tarte aus dem Kühlfach

oder

Vegane Tarte selbst zubereiten

250 g Mehl

70 g Zucker

Eiersatzpulver für 1 Ei

125 g vegane Margarine

1 Prise Salz

1 Prise Zimt

 

Zitronencreme:

100 g Speisestärke

300 g Zucker

200 ml Wasser

1 große Zitrone

Eiersatzpulver für 4 Eier

1 kräftige Prise Salz

50 g Margarine

 

Baiser:

125 ml Sud aus einer Dose Kirchenerbsen

150 g Zucker


ZUbereitung

1 Tag vor der Zubereitung den Sud einer Dose Kichererbsen im Kühlschrank kaltstellen.

 

Vegane Tarte aus dem Kühlschrank nehmen, auf der Kuchenspringform ausrollen. Rand formen und andrücken. Mit Gabel den Boden leicht einstechen.

oder

 

Tarteboden selbst zubereiten:

Mehl, Zucker, Eiersatz, zerpflügte Margarine, 1 Prise Salz und 1 Prise Zimt mit dem Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann Teig in Frischhaltefolie wicken und für 45 Minuten in den Kühlschrank legen.

Runde Kuchenspringform mit Margarine fetten und mit Mehl bestäuben.

Backofen auf 190 Grad vorheizen.

Dann Teig auf bemehlte Arbeitsfläche ausrollen, der etwas größer ist als Kuchenspringform.

Dann Teig in Kuchenspringform geben, Rand andrücken, an mehreren Stellen mit Gabel einstechen.

Kuchen 12 Minuten im Backofen vorbacken, dann rausnehmen.

 

Eine Zitrone gründlich abwaschen, mit Reibe abraspeln und dann halbieren und auspressen.

In einem Topf Stärke, Zucker und Wasser glattrühren. Zitronensaft, Eiersatz und Salz hinzufügen, erhitzen und 10 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Abrieb der Zitrone und Margarine beimischen und Topf vom Herd nehmen.

 

Kichererbsensud und Zucker mit dem Rührhaken des Handrührgerätes 8 Minuten lang aufschlagen.

 

Backofen vorheizen auf 150 Grad.

 

Zitronencreme auf den Kuchen geben, dann Baiser mit einem Löffel vorsichtig darauf geben und dann den Kuchen bei 150 Grad 15- 20 Minuten backen.

 

Alternativen:

Statt Zitrone Rote Johannisbeeren oder Stachelbeeren.